7 wichtige Regeln bei der Bewerbung

 

  1. Stellenangebot ausschneiden oder ausdrucken, Notizen drauf machen, markieren, was dem AG wichtig ist, was Du mitbringen sollst. Hab das ausgedruckte und markierte Stellenangebot und auch Deinen Lebenslauf immer parat, falls ein Anruf erfolgt bzw. wenn Du dort anrufst! Informiere Dich sehr ausführlich über den AG, studiere genau die Homepage, achte auf das Motto der Firma!!!!!
  2. Die Bewerbung wird genau auf den AG abgestimmt. Es gibt keine Bewerbung, die auf alle Unternehmen passt, lasst Euch nicht so einen Blödsinn erzählen! Jedes Unternehmen hat andere Anforderungen, andere Ziele und ein anderes Motto! Eine Bewerbung ist eine Werbung für Eure Person und sollte auch so geschrieben werden. Hört auf mit der Selbstbeweihräucherung! Das Unternehmen will wissen, welchen Nutzen Du ihm bringst, nicht wie toll Du bist. Lüge nicht, stelle nur Deine wahren Stärken heraus, ansonsten fällst Du bei Fragen hierzu schon durch. Unterschätze nie die Erfahrung eines Personalers.
  3. Ein Foto ist ein MUSS! Jeder Personaler wird durch gute Fotos bestochen! Das ist eine Tatsache. Deine Bewerbung hat mehr Chancen durch ein Foto. Lass Dir nichts erzählen von „das macht man nicht mehr so“ und bla bla bla. Hast Du schon mal einen Werbeflyer ohne Bilder gesehen????
  4. Hänge nur die wichtigsten aktuellsten Zeugnisse mit an die Bewerbung, erstelle möglichst ein einziges pdf mit all Deinen Unterlagen, so dass der Personaler nur herunter scrollen muss. Wie erstellt man ein pdf? Mit dem kostenlosen pdf-Creator, lade Dir den gleich herunter.
  5. Jetzt kommt der Anruf! Das Telefon klingelt! Wie meldest Du Dich? Natürlich mit Vor- und Zunamen, wie sich das gehört. Hör endlich auf mit dem ewigen „Hallo“ oder noch schlimmer „Ja“. Das ist unhöflich und nervt total. Auch Deinen AB solltest Du mit Deinem Namen besprechen!
  6. Du wirst Dich auf Dein Vorstellungsgespräch vorbereiten. Du nimmst Lebenslauf und Stellenangebot mit, Du notierst Dir mindestens 5 Fragen, die Du stellen möchtest, das zeugt von wahrem Interesse. Auf keinen Fall stellst Du Fragen nach Gehalt oder Urlaub, die kommen ganz zum Schluss sowieso. Erstelle Dir eine dünne kleine Mappe, die Du mit zum Gespräch nimmst, mache Dir während des Gesprächs gern Notizen, auch das zeugt von Interesse.
  7. Beim Vorstellungsgespräch achtest Du auf: Pünktlichkeit, gute Gerüche, Höflichkeit, Gepflegtheit, gute angemessene und saubere Kleidung, aufrechte Sitzhaltung, Hände auf dem Tisch, Blickkontakt, lächeln, Offenheit, Ehrlichkeit.

Dies ist nur ein kurzer und knapper Auszug zu meinem Bewerbungstraining. Wenn Du diese Regeln verinnerlichst, dann wirst Du Erfolg haben, diesen wünsche ich Dir auch von ganzem Herzen.

Deine

Marion Mueller-West

Kommentare sind deaktiviert